Die Erstkommunionvorbereitung

11771_erstkommunionfest_1178_by_martin_manigatterer_pfarrbriefservice

Die Erstkommunionvorbereitung ist eine intensive Vorbereitungszeit über mehrere Monate auf den erstmaligen Empfang des Sakramentes der Eucharistie.

Diese Erinnerung an das letzte Abendmahl Jesu und die Vergegenwärtigung seines Kreuzestodes in der Hl. Messe zählt wie die Taufe, die Beichte, die Firmung, die Eheschließung, die Priesterweihe und die Krankensalbung zu den sieben Sakramenten.

 

Die Kinder unserer Gemeinde nehmen an folgenden Veranstaltungen zur Vorbereitung auf die Erstkommunioin teil.

 

A.  Gottesdienste feiern
Neun Weggottesdienste für die Kinder (14tägig) und vier Wochentagsmessen (Kind und eine Begleitperson)

Darüber hinaus Besuchen die Familien die Sonntagsmesse bzw. die Familienmesse am dritten Samstag im Monat. Dazu ist derzeit eine Anmeldung über die Homepage erforderlich.

B.  Aufgaben lösen
Die Kinder erhalten praktische Aufgaben, die sie zusammen einer anderen Familie lösen können.

C.  Feier der Versöhnung
Zur Vorbereitung auf die Erstkommunion gehört die Feier der Versöhnung. Dazu treffen wir uns einen Vor- oder Nachmittag im Pfarrheim und der Kirche.

 

Ich bin dabei!

Eltern tragen gemeinsam mit dem EK-Team und den Seelsorgern die Verantwortung für die Vorbereitung der Kinder. Die Beteiligung an katechetischen Aufgaben (Eucharistiekatechese, Beichtvorbereitung) und der Gestaltung der Familienmesse ist erwünscht.

Dafür ist eine Präventionschulung notwendig.

 

Die Begleiter

Jedes Kommunionkind benennt einen erwachsenen Begleiter. Ob ein Elternteil, die Patin oder der Pate, ob Großmutter oder Großvater oder ob sie/er einen anderen Bezug zum Kommunionkind hat: mit der Aufgabe des Begleiters stehen Sie dem Kommunionkind zur Seite. Sie/Er besucht mit dem Kommunionkind die Sonntagsmessen und löst mit einer weiteren Familie die praktischen Aufgaben.

Pastoralreferent Markus Urbatzka

 

Die Begleiter

Jedes Kommunionkind benennt einen erwachsenen Begleiter. Ob ein Elternteil, die Patin oder der Pate, ob Großmutter oder Großvater oder ob sie/er einen anderen Bezug zum Kommunionkind hat: mit der Aufgabe des Begleiters stehen Sie dem Kommunionkind zur Seite. Sie/Er besucht mit dem Kommunionkind die Sonntagsmessen, die drei Samstage und das österliche Triduum. Desweiteren bearbeiten die Begleiter mit dem Kind zusammen die Andenkenmappe. Einlegeblätter und Aufkleber für die Ordner werden nach und nach ausgeteilt.

Pastoralreferent Markus Urbatzka

Pastoralbüro

www.katholisch-in-wipperfuerth.de

 

Außerhalb der Sommerferien sind wir erreichbar:
Mo. bis Frei. von 08.30 - 15.30 Uhr
mittwochs von 08.30 - 12.30 Uhr
samstags von 10.00 - 12.00 Uhr

Aktuelles // News

KV- und PGR-Wahl 2021

10. November 2021, 09:00
DANKE Die Wahlen zum Kirchenvorstand (KV) und zum PGR (PGR) sind abgeschlossen. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns